Toskana und Umbrien

Mit ihrer landschaftlichen Schönheit und den zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen begeistern die Regionen Mittelitaliens Besucher aus aller Welt. Bereits im Mittelalter wurden mit dem Aufstieg der Städte Florenz, Pisa und Siena, Assisi und Perúgia die Grundlagen zu einer Entwicklung gelegt, die die Geschichte ganz Europas beeinflussen sollte. Während der hl. Franz von Assisi den Glauben und die Religion reformierte, schufen die Herrschergeschlechter der toskanischen Städte die Voraussetzungen für das Einsetzen der Renaissance. Eine besondere Bedeutung kam dabei der Familie der Medici zu, die ihre Heimatstadt Florenz in ein Kunstzentrum verwandelte. Bis heute zeugen der Dom mit dem Baptisterium, die Uffizien und der Palazzo Vecchio von ihrer wirtschaftlichen und politischen Macht.