Domstufen-Festspiele in Erfurt

Musik und Literatur im Herzen Thüringens

Im August wird die mittelalterliche Altstadt von Erfurt zur lebendigen Kulisse für eines der schönsten Opernfestspiele Deutschlands. Mit der Aufführung der beliebten Oper Carmen feiern die Veranstalter im Jahr 2018 bereits das 25-jährige Jubiläum dieses einmaligen Musikereignisses. Begleiten Sie uns in eine liebenswerte Region mit einem reichen Kulturerbe und entdecken Sie die Heimat großer Persönlichkeiten, die in verschiedenen Jahrhunderten die Geschichte unseres Landes prägten.

Bildergalerie der Reise
  • 1. Tag: Nach Thüringen

    Fahrt ab Düsseldorf gegen 7 Uhr mit Zustiegen in Köln, Bonn, Koblenz und am Flughafen Frankfurt. Über bequeme und kostenlose Anreisemöglichkeiten im Verkehrsverbund von vielen anderen Städten in NRW informiert der Hinweis in der Rubrik Reisefakten. Gästen aus anderen Regionen Deutschlands empfehlen wir eine direkte Bahnanreise nach Erfurt. Vorbei an Gießen und Eisenach erreichen wir am frühen Abend Erfurt, den Standort unserer Reise. 540 km

  • 2. Tag: Eisenach und die Wartburg

    Zum Auftakt unserer Reise besichtigen wir mit der imposanten Wartburg bei Eisenach einen bedeutenden Schauplatz deutscher Geschichte, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Versteckt als „Junker Jörg“ übersetzte Martin Luther hier das Neue Testament ins Deutsche. Höhepunkt am Ende des Rundgangs ist der Besuch der Lutherstube. Am Nachmittag erkunden wir das historische Zentrum von Eisenach und sehen mit dem Lutherhaus eines der ältesten Fachwerkhäuser Thüringens. Anschließend besuchen wir das preisgekrönte Bach-Museum, in dem die Stadt an das Wirken des bedeutenden Komponisten erinnert, der hier im Jahr 1685 geboren wurde. Mit einem kleinen Konzert seiner berühmten Musik klingt der Tag aus. 140 km

  • 3. Tag: Mittelalterliches Erfurt

    Die thüringische Landeshauptstadt besitzt einen der größten und besterhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands. Wahrzeichen der Stadt sind der gotische Dom und die Pfarrkirche St. Severi. Verbunden durch eine großartige Freitreppe bilden die beiden Kirchenbauten ein harmonisches Bauensemble. Nach unserer ausführlichen Besichtigung spazieren wir durch die Gassen der Altstadt mit ihren zahlreichen Patrizierhäusern zur Krämerbrücke. Zum Mittagessen werden wir in einem typischen Altstadtrestaurant erwartet. Aus der jüdischen Geschichte Erfurts erzählen die Alte Synagoge und die mittelalterliche Mikwe. Anschließend bleibt Freizeit für individuelle Entdeckungen. Am Abend besuchen wir die Domstufen-Festspiele. Vor der einzigartigen mittelalterlichen Kulisse im Herzen der Altstadt erleben wir die Aufführung der beliebten Oper Carmen von Georges Bizet.

  • 4. Tag: Weimar, Zentrum der Klassik

    Am Vormitttag fahren wir nach Weimar. Die Stadt der großen Dichter der deutschen Klassik gehört seit 1996 zum UNESCO-Kulturerbe. Wir besichtigen das Wohnhaus Goethes am Frauenplan und besuchen das Schillerhaus. Auf dem Theaterplatz sehen wir mit dem Goethe-Schiller-Denkmal das Wahrzeichen der Stadt. Anschließend besuchen wir die Herzogin Anna Amalia Bibliothek, die nach aufwändiger Restaurierung in neuem Glanz erstrahlt. In der Stadtkirche St. Peter und Paul entdecken wir ein bedeutendes Altargemälde aus dem Hause Cranach. Zum Ausklang unseres Ausflugs führt ein Spaziergang durch den Park an der Ilm. In dem im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegten Park steht Goethes Gartenhaus. 50 km

  • 5. Tag: Naumburg und Jena

    Erstes Ziel unseres heutigen Ausflugs ist Naumburg an der Saale. Ein Spaziergang durch das historische Zentrum führt vorbei an stolzen Bürgerhäusern aus Renaissance und Barock zum Wahrzeichen der Stadt, dem imposanten spätromanischen Dom. Das eindrucksvolle Architekturensemble mit Kreuzgang und Domgarten wurde erst vor kurzem Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Mit der „schönsten Frau des Mittelalters“ entdecken wir eines der berühmtesten Werke des Naumburger Meisters. Anschließend fahren wir weiter in die Universitätsstadt Jena. Bei einem gemeinsamen Spaziergang besuchen wir die Stadtkirche St. Michael und besichtigen Schillers Gartenhaus, das zu seinen Lebzeiten zu einem Zentrum des intellektuellen Austauschs wurde. 165 km

  • 6. Tag: Heimreise

    Rückfahrt vorbei an Gießen.

Leistungen:
  • Fahrt im modernen Nichtraucher-Reisebus
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • Eintrittskarte für die Aufführung im Rahmen der Domstufen-Festspiele
  • Kulturförderabgabe in Erfurt
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und 4 x Abendbuffet im Hotel
  • Im Rahmen der Halbpension 1 x Mittagessen in einem Altstadtrestaurant in Erfurt
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur
Weitere Informationen:

Ihr ****Stadthotel:
Das Hotel Krämerbrücke liegt im Herzen der Erfurter Altstadt direkt an der Krämerbrücke. Alle Sehenswürdigkeiten und der Dom sind bequem zu Fuß zu erreichen. Zu den Einrichtungen des modernen Hauses gehören Frühstücksraum, Bar und das historische Hotelrestaurant „Zum alten Schwan“ mit gemütlicher Sonnenterrasse. Die geschmackvoll gestalteten Zimmer bieten Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Sat-TV, Telefon, Minibar, Klimaanlage und WLAN-Internetzugang.

Zu dieser Reise wurden noch keine Impressionen hinterlegt.

Reisepreise pro Person
Abreise18.08.2018
Ab allen Zustiegsorten1.249,00
Zuschläge
Einzelzimmer209,00

Gerne informiert und berät Sie Ihr Reiseteam über Möglichkeiten zur Bahnanreise nach Erfurt.

Das Klima vor Ort
August21 °C