Golf von Neapel

Kulturschätze an der Traumküste Süditaliens

Lassen Sie sich vom Gesang der Sirenen in eine der landschaftlich anmutigsten und kulturhistorisch interessantesten Regionen Italiens locken. Unsere Studienreise führt nach Pompeji, Paestum und Herkulaneum, wo wir die großartigsten Zeugnisse antiker Architektur und Kunst auf dem europäischen Festland sehen. Wir erleben den Charme von Capri und das königliche Neapel und genießen bei einer Fahrt über die Amalfitana atemberaubende Aussichten auf den Golf von Salerno.

Bildergalerie der Reise
  • 1. Tag: Flug nach Neapel

    Nach der Ankunft Transfer zu Ihrem Standorthotel auf der Halbinsel von Sorrent. Bei einem Informationsgespräch begrüßt Sie am Abend Ihre Reiseleitung. In geselliger Runde erfahren Sie viel Interessantes zu Land und Leuten im Süden Italiens. 60 km

  • 2. Tag: Am Fuße des Vesuvs

    Erstes Ziel unseres heutigen Ausflugs ist das Ausgrabungsgelände der antiken Stadt Herkulaneum, die beim Ausbruch des Vesuvs unter einer gewaltigen Schlammlawine begraben wurde. Auch wenn nur ein kleiner Teil der römischen Stadt freigelegt werden konnte, gewähren die archäologischen Funde doch einen anschaulichen Einblick in das Alltagsleben der römischen Kaiserzeit vor fast 2000 Jahren. Bei der anschließenden Fahrt auf der Vesuv-Höhenstraße genießen wir großartige Ausblicke auf die Küste. Je nach Wetterlage bietet sich die Gelegenheit zu einem Aufstieg zum Kraterrand des bis heute aktiven Vulkans. 80 km

  • 3. Tag: Die Traumküste Süditaliens

    Die Amalfitana gilt als eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. In zahlreichen Windungen führt sie hoch über dem Meer entlang der amalfitanischen Felsenküste und bietet immer wieder beeindruckende Ausblicke auf den Golf von Salerno. Vorbei am malerischen Positano fahren wir in die alte Seerepublik Amalfi, wo wir bei einem Spaziergang durch die Altstadt den Dom Sant’ Andrea mit dem normannischen Kreuzgang aus dem 13. Jh. besichtigen. Bei einem Rundgang durch die Bergstadt Ravello bewundern wir paradiesisch gelegene Domizile inmitten traumhaft üppiger Gärten. Wir besuchen zunächst die Villa Rufolo, die für ihren außergewöhnlich schönen Blick auf den Golf von Salerno berühmt ist. Durch schmale Gassen führt der Weg anschließend zur Villa Cimbrone, die wir durch den Portalvorbau eines mittelalterlichen Klosters betreten. Von der auf einem Felsvorsprung hoch über dem Meer gelegenen Terrasse genießen wir einen beeindruckenden Panoramablick. 80 km

  • 4. Tag: Antikes Pompeji

    Ein ausführlicher Rundgang führt uns am Vormittag durch das ausgedehnte Ausgrabungsgelände von Pompeji. Die einst blühende Handelsstadt wurde beim Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 n. Chr. von Lavaströmen und Ascheregen verschüttet. Wir spazieren über das Forum und sehen u.a. das berühmte Haus des Faun und das Haus der Vettier. Die kostbaren Fresken zeugen noch heute vom Wohlstand einer der einflussreichsten Familien des antiken Pompejis. Anschließend besuchen wir die Villa der Poppaea im nahe gelegenen Oplontis. Das luxuriös ausgestattete Haus vermittelt einen anschaulichen Einblick in das Leben in der römischen Kaiserzeit. 75 km

  • 5. Tag: Das sonnige Sorrent und Freizeit

    Am Vormittag erkunden wir das nahe gelegene Sorrent, dessen Name auf den berühmten Mythos der Sirenen zurückgeht. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch das historische Zentrum der bereits im 7 Jh. v. Chr. von Phöniziern gegründeten Hafenstadt sehen wir den malerischen Kreuzgang der Barockkirche San Francesco, genießen den herrlichen Ausblick von der Villa Comunale auf den Golf von Neapel und bummeln bis zum Hafen Marina Grande. Anschließend besuchen wir einen typischen Bauernhof, wo wir zu einem rustikalen Imbiss mit regionalen Spezialitäten erwartet werden. Inmitten von Zitronenhainen genießen wir frisch gebackenes Brot, aromatische Tomaten, Mozzarella-Käse und köstlichen Landwein. Am Nachmittag Freizeit. Gönnen Sie sich erholsame Stunden im Hotelgarten oder unternehmen Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung einen fakultativen Wanderausflug.

  • 6. Tag: Zauberhafte Insel Capri

    Ausgehend vom Hafen von Sorrent führt eine 40-minütige Überfahrt auf die für ihre landschaftliche Schönheit weltberühmte Insel Capri. Schon Kaiser Tiberius wählte die Insel in seinen letzten Lebensjahren als Wohnsitz und regierte von hier aus das römische Weltreich. Gestalten Sie Ihren Aufenthalt individuell, oder schließen Sie sich einem gemeinsamen Rundgang mit Ihrer Reiseleitung an. Es empfiehlt sich ein Spaziergang über die Piazza zu den Gärten des Augustus und zur Villa Jovis. Alternativ bietet sich die Gelegenheit zu einer Fahrt nach Anacapri mit Besuch der von dem schwedischen Arzt und Schriftsteller Axel Munthe gebauten Villa San Michele oder, je nach Wetterlage, einer Bootsfahrt zur berühmten Blauen Grotte.

  • 7. Tag: Freizeit oder Insel Ischia

    Erkunden Sie bei einem fakultativen, ganztägigen Ausflug die größte Insel im Golf von Neapel. Nach einer etwa 90-minütigen Schifffahrt erreichen Sie den lebendigen Hafen der Insel, der erst im 19. Jh. durch die Öffnung eines flachen Kratersees zum Meer hin entstand. Eine Rundfahrt ausgehend von der Inselhauptstadt führt anschließend entlang der Küste zu malerischen Buchten mit bunten Fischerhäfen und vorbei an kleinen Ortschaften, die in die mit Weinstöcken und Ölbäumen bepflanzten Hänge eingebettet sind.

  • 8. Tag: Königliches Neapel

    Bei einem ganztägigen Ausflug entdecken wir die süditalienische Kulturmetropole Neapel. Zahlreiche Paläste, Kirchen und Plätze im historischen Zentrum der Hafenstadt wurden in den vergangenen Jahren umfangreich restauriert. Bei einer Stadtbesichtigung sehen wir den Dom, das Teatro San Carlo und das Castel Nuovo. Das prächtige gotische Grabmal Roberts des Weisen in der Kirche Santa Chiara erinnert an die lange Herrschaft des Hauses Anjou. Am Nachmittag besuchen wir das Archäologische Nationalmuseum. Die wertvollen Sammlungen bieten einen umfassenden Einblick in die Kultur und Geisteswelt der griechisch-römischen Antike. 120 km

  • 9. Tag: Griechische Tempel

    Erstes Ziel unseres heutigen Ausflugs ist Salerno. Die von Griechen und Etruskern im 2. Jh. v. Chr. gegründete Stadt besaß im Mittelalter eine bedeutende Medizinschule. Bei einem Rundgang durch das historische Zentrum besichtigen wir den mittelalterlichen Dom im normannisch-arabischen Stil. Anschließend besuchen wir in Paestum die wohl großartigsten Zeugnisse griechischer Baukunst auf dem italienischen Festland. Mittelpunkt des Ausgrabungsgeländes sind die in gelbem Travertin erbauten dorischen Tempel. Im Archäologischen Museum bewundern wir reich verzierte Reliefplatten und mit den Fresken auf dem „Grab des Tauchers“ bedeutende Zeugnisse griechischer Grabmalerei. 160 km

  • 10. Tag: Heimreise

    Transfer nach Neapel und Rückflug.

Leistungen:
  • Flug mit Lufthansa, Eurowings oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen wir beschrieben
  • Schiffsausflug zur Insel Capri
  • Rustikaler Imbiss auf einem sorrentinischen Bauernhof
  • Über Eintrittsgelder informiert der Hinweis auf dieser Seite
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur
Weitere Informationen:

Ihr ****Standorthotel:
Das Grand Hotel Due Golfi liegt in Sant’Agata sui due Golfi oberhalb von Sorrent und bietet einen herrlichen Blick auf den Golf von Neapel. Das Hotel ist von einer gepflegten Gartenanlage mit altem Baumbestand umgeben und verbindet modernen Komfort mit süditalienischer Gastlichkeit. Von der Sonnenterrasse mit Schwimmbad bietet sich eine traumhafte Aussicht. Zu den Einrichtungen des Hotels gehören eine Panoramabar und ein geschmackvoll eingerichtetes Restaurant mit Blick auf Sorrent und das Meer. Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Sat-TV, Telefon, Mietsafe, Minibar, WLAN-Internetzugang, Klimaanlage (Juni-Sept.) und Balkon.

  • Der Untergang Pompejis

    Als am 24. August des Jahres 79 n. Chr. die Erde zu beben begann und sich der Himmel über Pompeji verdunkelte, war den Bewohnern der römischen Handels- und Hafenstadt nicht bewusst, dass der seit fast tausend Jahren schlafende Vesuv mit gewaltiger Macht ausgebrochen war. Viele Bewohner versteckten sich in ihren Kellern, andere rafften in aller Eile ihre Wertsachen zusammen und versuchten vergeblich aus der dem Untergang geweihten Stadt zu fliehen. Nach wenigen Stunden war alles vorbei. Die Stadt wurde unter einer sechs Meter dicken Schicht aus Lava und Asche begraben und von der Geschichte vergessen.

    Nach der zufälligen Wiederentdeckung des antiken Pompejis im Jahr 1745 begannen umfangreiche Ausgrabungsarbeiten. Schnell wurde den Archäologen klar, dass sich unter der Lavaschicht ein einmaliger Schatz befand. Wohl nirgendwo sonst erzählen Wohnhäuser und Villen, Tempel und Wandmalereien so eindrucksvoll und lebendig vom Alltag vor fast 2000 Jahren.

Reisepreise pro Person
Abreise16.09.201807.10.2018
Düsseldorf1.678,00 1.549,00
Köln1.728,00 1.599,00
Frankfurt am Main1.678,00 1.549,00
München1.639,00 1.516,00
Stuttgart1.715,00 1.589,00
Hamburg1.678,00 1.549,00
Berlin1.748,00 1.639,00
Zuschläge
Einzelzimmer329,00289,00

Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

Das Klima vor Ort
März19 °C
April21 °C
Mai22 °C
Juni24 °C
September24 °C
Oktober21 °C