Bulgarien

Versteckte Schönheit im Südosten Europas

Entdecken Sie auf unserer Studienreise durch Bulgarien das beeindruckende Kulturerbe einer uralten Nation im Herzen des Balkans. Schon in der Antike war das Gebiet des heutigen Bulgariens ein Schnittpunkt der Kulturen. Das Reich der Thraker grenzte unmittelbar an Griechenland und lag im Zentrum wichtiger Handelsrouten, die vom Mittelmeer durch ganz Europa bis an die Bernsteinküste führten. Kunstvoll bemalte Grabanlagen und prächtiger Goldschmuck geben uns einen tiefen Einblick in die faszinierende Kultur eines der größten Völker der antiken Welt. Erleben Sie Sofia, eine der ältesten Hauptstädte der Welt. Begegnen Sie lebendiger Volksfrömmigkeit in mittelalterlichen Klöstern und bewundern Sie die Kunstschätze des antiken Thrakiens in Plovdiv und Varna am Schwarzen Meer.

Bildergalerie der Reise
  • 1. Tag: Flug nach Sofia

    Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Fahrt zum Hotel, Ihrem Standort für zwei Übernachtungen.

  • 2. Tag: Bulgariens Metropole

    Bei einer Stadtbesichtigung entdecken wir die interessantesten Sehenswürdigkeiten Sofias, die zu den ältesten Hauptstädten Europas zählt. Mit der neobyzantinischen Alexander-Newski-Kathedrale besichtigen wir eine der größten Kirchen des orthodoxen Christentums. Zu den ältesten Baudenkmälern der Stadt gehören die spätantike Georgsrotunde und die Sofienkirche. Am Nachmittag besuchen wir das Nationalmuseum für Geschichte und bewundern die mittelalterlichen Fresken der Kirche von Bujano, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einem Folkloreabendessen in einem typischen Restaurant klingt der Tag aus.

  • 3. Tag: Nationalheiligtum Rila-Kloster

    Eine beeindruckende Landschaftsfahrt führt durch den Nationalpark des Rila-Gebirges zum Rila-Kloster. Seit dem Mittelalter besuchen Gläubige die Kirche mit dem Grabmal des bulgarischen Nationalheiligen Ivan von Rila und machten die eindrucksvolle Klosteranlage zur spirituell wichtigsten Stätte des Landes. Nach der Besichtigung fahren wir weiter nach Bansko im Piringebirge, wo wir bei einem Rundgang durch die Altstadt typische Holzhäuser sehen. Besonders schöne Schnitzarbeiten schmücken das Hausmuseum Veljanov. Übernachtung in Bansko. 210 km

  • 4.Tag: Das Batschkovo-Kloster und Plovdiv

    Wir verlassen Bansko und fahren zum Batschkovo-Kloster, das bereits im 11. Jh. gegründet wurde. Besonders eindrucksvoll sind die ausdrucksstarken Fresken der Gottesmutterkirche. Anschließend Weiterfahrt nach Plovdiv. Die zweitgrößte Stadt des Landes wurde von antiken Dichtern als „schönste Stadt Thrakiens“ gerühmt. Bei einem Spaziergang durch die auf drei Hügeln liegende Altstadt begegnen uns die Spuren aus mehr als zweitausend Jahren Geschichte. Übernachtung in Plovdiv. 185 km

  • 5. Tag: Ans Schwarze Meer

    Vorbei an Stara Zagora und durch die thrakische Tiefebene fahren wir nach Nessebar. Idyllisch liegt die denkmalgeschützte Altstadt auf einer Landzunge im Schwarzen Meer. Bei einem Rundgang durch das historische Zentrum sehen wir zahlreiche Kirchen und Baudenkmäler aus dem Mittelalter und die für die Schwarzmeerküste charakteristischen Wohnbauten aus Holz. Weiterfahrt entlang der Küste in die beliebte Ferienregion am Goldstrand im Norden von Varna, unserem Standort für die beiden kommenden Übernachtungen. 390 km

  • 6. Tag: Die Hafenstadt Varna

    Am Vormittag unternehmen wir eine Rundfahrt durch die Hafenstadt Varna und besuchen das archäologische Museum, zu dessen eindrucksvollen Sammlungen auch goldene Grabbeigaben aus der Kupferzeit und wertvolle Exponate der thrakischen Kultur gehören. Anschließend besichtigen wir die Ruinen des Felsenklosters von Aladzha. Nachmittags Freizeit an der Küste. 20 km

  • 7. Tag: Malerisches Veliko Tarnovo

    Wir fahren nach Madara, wo wir das berühmte Steinrelief mit dem Reiter von Madara bewundern. Anschließend besuchen wir das unter Denkmalschutz stehende Dorf Arbanassi. Am Nachmittag erreichen wir die reizvoll am Fluss Jantra gelegene Stadt Veliko Tarnovo, die im 13. und 14. Jh. stolze Hauptstadt des Landes war. Wir sehen die Fundamente des Zarenpalastes auf dem die Stadt beherrschenden Zaravetz-Hügel, von dem sich eine überwältigende Aussicht bietet. Im Asen-Viertel erinnern freskengeschmückte Kirchen an Bulgariens „Goldenes Zeitalter“. Übernachtung in Veliko Tarnovo. 225 km

  • 8. Tag: Im Tal der Rosen

    Am Vormittag besuchen wir das Freilichtmuseum von Etara und erhalten einen Einblick in das Leben der Landbevölkerung. Ein besonderes Landschaftserlebnis ist die anschließende Fahrt durch die Gebirgswelt des Balkans und über den Sipka-Pass nach Kazanlak. Mit dem kostbar ausgeschmückten thrakischen Grabmal besichtigen wir ein UNESCO-Weltkulturerbe. Das Rosenmuseum informiert über die Geschichte des Rosenanbaus und die Techniken der Weiterverarbeitung. Durch das Tal der Rosen fahren wir am Nachmittag weiter nach Karlovo und erreichen am Abend Sofia zur letzten Übernachtung. 295 km

  • 9.Tag: Heimreise

    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen:
  • Flug mit Lufthansa oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Im Rahmen der Halbpension landestypisches Abendessen mit Folklore
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur
Weitere Informationen:

Vorgesehene ****Hotels:
Sofia – Hotel Dedeman
Bansko – Hotel Perun Lodge
Plovdiv – Hotel Trimunzium
Goldstrand  – Hotel Helios Spa
Veliko Tarnovo – Hotel Jantra
Sofia – Hotel Dedeman

 

Zu dieser Reise wurden noch keine Impressionen hinterlegt.

Reisepreise pro Person
Abreise18.09.2018
Düsseldorf1.278,00
Frankfurt am Main1.318,00
Köln1.288,00
München1.318,00
Berlin1.218,00
Hamburg1.379,00
Stuttgart1.328,00
Zuschläge
Einzelzimmer169,00

Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

Mindestteilnehmerzahl 12 Personen

Das Klima vor Ort
Mai22 °C
September23 °C