Kastilien

Das Herz und die Wiege Spaniens

Mit ihrem einmaligen Architekturerbe und einer Fülle an kostbaren Kulturschätzen zeichnen die historischen Städte Kastiliens ein faszinierendes Bild vom einstigen Weltruhm Spaniens. Begleiten Sie uns auf eine erlebnisreiche Studienreise ins Zentrum der iberischen Halbinsel. Bei jedem Schritt durch die Gassen von Toledo, Avila oder der Universitätsstadt Salamanca tauchen Sie ein in die ereignisreiche Geschichte des Mittelalters. Als die Habsburger im 16. Jh. ihre Hauptstadt von Toledo nach Madrid verlegten, erlebte die Stadt einen Aufschwung, der bis heute anhält. Die königliche Residenz wuchs zu einer pulsierenden Metropole von Weltrang. Aus Spaniens goldenen Zeiten erzählen auch der mächtige Klosterpalastes El Escorial und die herrlichen Gartenanlagen von Aranjuez.

Bildergalerie der Reise
  • 1. Tag: Flug nach Madrid

    Nach der Ankunft Empfang durch Ihre Reiseleitung. Nach dem Eintreffen aller Gäste fahren wir nach Chinchón, wo wir zum Auftakt unserer Reise einen Rundgang durch die Altstadt unternehmen. Besonders sehenswert ist der charmante Hauptplatz mit seinen charakteristischen Holzbalkonen. Am Abend erreichen wir Aranjuez, unseren Standort für die ersten drei Übernachtungen. Das kleine Städtchen war früher das bevorzugte Jagd- und Erholungsgebiet der spanischen Monarchen, die sich hier eine Sommerresidenz bauten. 80 km

  • 2. Tag: Aranjuez und Toledo

    Am Vormittag besuchen wir die nahe gelegene Stadt Toledo, deren Altstadt erhaben auf einem Felsen über dem Tajo liegt. Die Vielzahl historischer Gebäude macht die „Stadt der drei Kulturen“ zu einem Freilichtmuseum der Architektur. Bei einem Spaziergang durch das Labyrinth der Altstadtgassen besuchen wir die imposante Kathedrale und sehen die Kirche Cristo de la Luz. Die ehemalige Moschee ist ein Kleinod arabischer Baukunst. Nachmittags unternehmen wir einen Rundgang durch den weitläufigen Schlosspark von Aranjuez, der seine heutige Gestalt am Ende des 18.Jh. erhielt. Zahlreiche Künstler hielten die paradiesische Schönheit der Gartenanlagen in ihren Bildern fest. Das berühmte Concierto de Aranjuez von Joaquín Rodrigo setzte dem Park ein musikalisches Denkmal. 90 km

  • 3. Tag: Die Metropole Spaniens

    Bei einem ganztägigen Ausflug erkunden wir die spanische Kulturmetropole Madrid. Ausgehend von der Puerta del Sol führt am Vormittag ein ausführlicher Rundgang durch das historische Zentrum. Die prachtvollen Fassaden zahlreicher Paläste erinnern an die glanzvollen Zeiten der habsburgischen Herrscher, die das Gesicht der spanischen Hauptstadt seit dem 16. Jh. prägten. Wir bummeln über die Plaza Mayor, sehen die historischen Gebäude an der Plaza de la Villa und besuchen den kostbar ausgestatteten Königspalast. Zum Mittagessen empfiehlt sich der Besuch eines der vielen Lokale und Restaurants an der Plaza Santa Ana. Den Nachmittag widmen wir dem Besuch des weltberühmten Prado-Museums. Wir bewundern die Meisterwerke der spanischen Maler Goya, Velazques und EI Greco und entdecken zahlreiche weitere Gemälde von Weltrang. 110 km

  • 4. Tag: Königliches El Escorial und Avila

    Wir verlassen Aranjuez und fahren zum Klosterpalast EI Escorial, der zu den faszinierendsten Bauwerken des spanischen Barocks zählt. Im Auftrag von König Philipp II. seit Mitte des 16.Jh. gebaut, ist der Escorial Kloster, Mausoleum und Palast zugleich. Bei unserem Rundgang besichtigen wir die Kirche und die Königsgruft mit den Grabstätten spanischer Herrscher. Wir sehen die Bibliothek, einige der prachtvoll ausgestatteten Wohngemächer und spazieren durch die stimmungsvollen Gärten. Eine eindrucksvolle Landschaftsfahrt führt nach Avila, unserem Standort für die beiden kommenden Nächte. Bei einem Rundgang durch die von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umschlossene Altstadt sehen wir die romanische Basilika San Vicente und das Alabaster-Grabmal in der ältesten gotischen Kathedrale Spaniens. 160 km

  • 5. Tag: Salamanca, die „Goldene Stadt“

    Unser heutiger Ausflug führt in die traditionsreiche Universitätsstadt Salamanca, die seit dem 13. Jh. das geistige Zentrum der iberischen Halbinsel ist. Zum Auftakt unseres Spaziergangs durch die Altstadt blicken wir auf die prunkvolle Westfassade des Universitätsgebäudes, einem Meisterwerk der ornamentalen Bildhauerkunst. Anschließend besuchen wir die Alte Kathedrale mit ihren kostbar ausgestatteten Kapellen und die Neue Kathedrale. Vorbei an der Casa de las Conchas erreichen wir die Plaza Mayor, einen der schönsten Plätze der Welt. Lassen Sie sich von der einladenden Atmosphäre begeistern und besuchen Sie eines der traditionsreichen Kaffeehäuser. 200 km

  • 6. Tag: Das beschauliche Segovia

    Von Avila fahren wir am Vormittag weiter nach Segovia. Wahrzeichen der altkastilischen Stadt, die seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist ein römischer Aquädukt, der auf die antiken Wurzeln der Siedlung hinweist. Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum besuchen wir die Kathedrale mit ihrem herrlichen Sternengewölbe und besichtigen den mittelalterlichen Alcazar. Stolz erhebt sich der Palast aus arabischer Zeit auf einem schmalen Felsgrat. Von der Terrasse bietet sich eine herrliche Aussicht. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Madrid, wo wir die letzte Nacht unserer Reise verbringen. 150 km

  • 7. Tag: Heimreise

    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen:
  • Flug mit Lufthansa, Iberia oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Sat-TV, Safe, WLAN-Internetzugang und Klimaanlage
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur
Weitere Informationen:

Ihre ****Standorthotels:
In Aranjuez wohnen Sie im NH Hotel Collection Palacio de Aranjuez, das direkt gegenüber dem Königspalast nahe der Altstadt liegt. Das aufwändig restaurierte Gebäude aus dem 18. Jh. umschließt einen zentralen Innenhof und verbindet historischen Charme mit modernem Komfort.

Die Unterbringung in Avila erfolgt im Hotel Palacio de los Vilada im Herzen der Altstadt. Das elegant ausgestatte Haus befindet sich in einem Palast aus dem 16. Jh. Schmucke Arkadengänge umgeben einen lichterfüllten Innenhof.

In Madrid wohnen Sie im komfortablen Hotel Tryp Atocha im Zentrum der Stadt. Die Plaza Mayor erreichen Sie nach einem etwa 15-minütigen Spaziergang.

  • Die Universität von Salamanca

    Seit fast 800 Jahren gilt: „Wer Wissen erlangen will, der gehe nach Salamanca.“ Bis heute prägen Studenten das Lebensgefühl der ehrwürdigen Stadt am Tormes und verleihen ihr jugendliches Flair. Die Universität ist bekannt für ihre hervorragenden literarischen und sprachlichen Forschungen und ist Anziehungspunkt für Sprachschüler aus aller Welt, die hier Spanisch in reinster Form erlernen.

    Im Jahr 1218 durch König Alfons IX. gegründet, ist sie die älteste Universität Spaniens und neben Bologna und Paris eine der ältesten Universitäten Europas. Hier wirkten u. a. der Theologe Johannes vom Kreuz und der spanische Nationaldichter Miguel de Cervantes. Inmitten des filigranen Skulpturenschmucks des Plataresken-Portals versteckt sich bis heute ein kleiner Frosch, Glücksbringer und zugleich Mahner der Studenten, ihre Studien mit angemessener Ernsthaftigkeit zu betreiben – angesichts der Schönheit Salamancas ein schwieriges Unterfangen.

Reisepreise pro Person
Abreise06.11.2018
Düsseldorf1.579,00
Frankfurt am Main1.636,00
Stuttgart1.689,00
München1.659,00
Hamburg1.738,00
Berlin1.659,00
Zuschläge
Einzelzimmer299,00

Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

Das Klima vor Ort
November18 °C